Pressespiegel

Hamburger Abendblatt: ,,Iberogast: Berichte über Todesfall ein Problem für Bayer“

Das Hamburger Abendblatt berichtet im Bezug auf einen Todesfall im Jahr 2018, welcher auf die Einnahme des Medikaments Iberogast zurückgeführt werden kann, von womöglichen Ermittlungen gegen den Konzern ,,Bayer“ durch die Staatsanwaltschaft Köln.

Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche hatte sich im September 2018 erschrocken über den Vorfall gezeigt: ,, Der Streit um Iberogast endet im schlimmstmöglichen Szenario: Ein Patient stirbt. Erst dann gibt Bayer klein bei. Pharama-Unternehmen müssen Patientenwohl im Auge behalten, Aufsichtsbehörden müssen entschlossen handeln!“

Den ganzen Artikel finden Sie <<hier>>