Kleine Anfrage

Transparenz über Lieferengpässe von Medikamenten und Impfstoffen

Zur Antwort der Bundesregierung – Drucksache 18/6444 Lieferprobleme Pharmahersteller und Großhändler sind gesetzlich verpflichtet, in Deutschland eine angemessene und kontinuierliche Bereitstellung von Arzneimitteln sicherzustellen. Dennoch traten in den letzten Jahren immer wieder Lieferengpässe auf, insbesondere bei Krebsmedikamenten und Antibiotika auf. Besonders problematisch ist dies, wenn keine Behandlungsalternativen existieren. Mitte 2015 bestand ein fünfwöchiger dramatischer Lieferengpass …


Pressemitteilung

Grippemittel: Bundesregierung geht fahrlässig mit der Gesundheit der Bevölkerung um

Anlässlich der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Zweifel an der Wirksamkeit der Neuraminidase-Hemmer Tamiflu und Relenza“ erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft: Die Bundesregierung hält an einer weiteren Bevorratung und an einem möglichen Einsatz der Grippemittel Tamiflu und Relenza fest. Wohlwissend, dass der Nutzen marginal und die Kosten immens hoch sind. Das …


Kleine Anfrage

Zweifel an der Wirksamkeit der Neuraminidasehemmer Tamiflu und Relenza

Zur Antwort der Bundesregierung – Drucksache 18/1384 Kleine Anfrage der Abgeordneten Kordula Schulz-Asche, Dr. Harald Terpe, Maria Klein-Schmeink Vorbemerkung der Fragensteller: Tamiflu und Relenza sind die meistverkauften Grippemittel der Welt. Nach zwei aktuell veröffentlichten Studien der Cochrane-Collaboration, einem weltweiten Netzwerk von unabhängigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, ist die Wirksamkeit der beiden zu den Neuraminidasehemmern zählenden Medikamente …