Autorenpapier

Autor*innenpapier: Coronavirus I Entschlossen und solidarisch handeln Grüne gesundheits- und pflegepolitische Forderungen – 2. Fassung mit umfassenden Ergänzungen.

Autorinnenpapier der AG Gesundheit der grünen Bundestagsfraktion Kordula Schulz-Asche I Maria Klein-Schmeink I Dr. Kirsten Kappert-Gonther I Dr. Bettina Hoffmann Mitglieder des Deutschen Bundestages 2. Fassung mit umfassenden Ergänzungen Stand 02.04.2020 Coronavirus I Entschlossen und solidarisch handeln Grüne gesundheits- und pflegepolitische Forderungen Das Coronavirus SARS-CoV-2 breitet sich weltweit weiter aus. Auch bei uns in Deutschland …


Pressemitteilung

Tag der älteren Generationen: Teilhabe sichern, Digitalisierung ermöglichen

Zum Tag der älteren Generation erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik: Der Tag der älteren Generation fällt mit dem heutigen Tag in eine Zeit, in der wir als Gesellschaft die Probleme älterer Menschen mehr in den Blick nehmen müssen. Viele Menschen sind in der aktuellen Situation verunsichert und sehnen sich nach mehr Kontakt zu ihren …


Pressemitteilung

Schutzausrüstung muss in der Pflege ankommen

Zur Verteilung von Schutzausrüstung erklärt Kordula Schulz-Asche: „Der Schutz von älteren und pflegebedürftigen Menschen in Pflegeeinrichtungen und in der eigenen Häuslichkeit muss äußerste Priorität haben. Die stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegedienste versorgen besonders gefährdete Menschen. Es muss klar sein, dass zu Pflegende, ihre im Haushalt lebenden Angehörigen und das pflegerische Personal geschützt werden. Die Bundesregierung muss sicherstellen, …


Rede

Rede: Personalbemessung statt Personaluntergrenzen

Kordula Schulz-Asche (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Die ganze Welt redet heute darüber, wie wir die Coronaepidemie in den Griff bekommen. (Tino Sorge [CDU/CSU]: Pandemie! – Dr. Andrew Ullmann [FDP]: Pandemie!) Ich glaube, wir werden dafür alle zusammenwirken. Aber ein wichtiger Teil, um dieses Problem zu lösen, ist Solidarität; Solidarität mit …


Pflegerobotik eröffnet uns viele Möglichkeiten

Zu den Äußerungen des Deutschen Ethikrats zum Einsatz von Pflegerobotik erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Pflegerobotik eröffnet uns viele Möglichkeiten, Menschen mit Einschränkungen und älteren Menschen das Leben zu erleichtern und zugleich das professionelle Pflegepersonal zu entlasten. Damit digitale Hilfsmittel eine Hilfe sein können, müssen sie für die Menschen von Nutzen sein, die sie anwenden. Deshalb sind pflegefachliche …


Gutachten zur Personalbemessung: Woher soll das Pflegepersonal kommen – und woher das Geld?

Zur Veröffentlichung des Gutachtens zur Personalbemessung in stationären Pflegeeinrichtungen erklärt Kordula Schulz-Asche: „Über 820.000 pflegebedürftige Menschen vertrauen auf eine gute Versorgung in stationären Pflegeeinrichtungen. Eine hohe Pflegequalität bedingt eine angemessene Personalausstattung, damit das Pflegepersonal entsprechend seiner Qualifikation arbeiten kann. Wir müssen aufpassen, dass anspruchsvolle Fachpflege nicht an Hilfspersonal ausgelagert wird. Das Bundesgesundheitsministerium wäre gut beraten, …


Pressemitteilung

Pflege-Eigenanteile: Spahn muss in die Gänge kommen

Zum Anstieg der Eigenanteile für Pflegebedürftige in Pflegeeinrichtungen erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik: „Je mehr die Eigenanteile steigen, desto weniger pflegebedürftige Menschen und Angehörige können sich Pflege leisten. Pflegebedürftigkeit wird so für viele Menschen zu einem Armutsrisiko. Die Zahlen des vdek zeigen auf, wie groß der Reformbedarf in der Pflegeversicherung mittlerweile ist. …


Pressemitteilung

Digitale Helfer als Kassenleistung?

Zum Gutachten der Verbraucherzentrale Bundesverband zu digitalen Pflegehelfern als Kassenleistung erklären Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik, und Maria Klein-Schmeink, Sprecherin für Gesundheitspolitik: Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik:„Die Digitalisierung bietet große Potenziale für die Pflege. Wo neue Technologien eingesetzt werden, kann beispielsweise ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden verlängert werden. …