Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflegepolitik

Sprecherin für Altenpolitik

Politik mit Herz und Verstand.

Pressespiegel

Ärzteblatt: Deutsche sehr besorgt über Qualität in der Pflege

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet über eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ). Befragt wurden 1.010 Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 69 Jahren. Danach seien nur rund 45 Prozent der Deutschen mit den Leistungen des Personals in Pflegeeinrichtungen zufrieden, 71 Prozent sehen den Grund dafür im Personal­mangel. Die Mehrheit …


Pressemitteilung

Bevor nichts mehr geht: Spahn muss sein Schaulaufen beenden!

Zur DGQ-Studie zur Qualität in der Pflege erklärt Kordula Schulz-Asche: Die DGQ-Studie zeigt, dass es höchste Zeit wird, dass der Bundesgesundheitsminister sein persönliches Schaulaufen nach über einem Jahr im Amt beendet. Er sollte eher gegen den zunehmenden Personalmangel in der Pflege aktiv werden, wie unsere Kleine Anfrage zu unbesetzten Stellen in der Pflege deutlich macht. …


Blog

Positionspapier: Kümmern als Beruf

Anlässlich des 1. Mai und als Beitrag zum Grundsatzprogrammprozess von Bündnis 90/Die Grünen haben Gesine Agena, Sandra Detzer, Katja Dörner und Kordula Schulz-Asche das Positionspapier “Kümmern als Beruf” verfasst. Kümmern als Beruf Über Jahrhunderte waren bestimmte Tätigkeiten Frauensache – Haushalt in Ordnung halten, die Kinder aufziehen und die Alten und Kranken in der Familie pflegen. …


Blog

Aufgeregte Debatte um Infektionskrankheiten – doch ein bisschen Besonnenheit täte gut

Es gibt Themen, die in der öffentlichen Debatte nur eine Richtung kennen: schwarz oder weiß. Impfen ist ein gutes Beispiel dafür. Ich bin der Meinung, ein unaufgeregter Blick auf die Vielschichtigkeit und Details machen ein effektives Handeln zur Erreichung höchstmöglicher Impfquoten erst möglich. Augenblicklich aber sind die Fronten klar abgesteckt: Da scheint es diejenigen zu …


Blog

„Freiheitsraum“ Selbsttötung? – Geschäftsmäßige Sterbehilfe auf dem Prüfstand des BVerfG

In der letzten Woche wurde vom Bundesverfassungsgericht unter Leitung von Prof. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts und  Vorsitzender des Zeiten Senats sowie der Berichterstatterin Bundesverfassungsrichterin Dr. Sibylle Kessal-Wulf ((https://www.bundesverfassungsgericht.de/DE/Richter/Zweiter-Senat/zweiter-senat_node.html) die Klage gegen den §217 Strafgesetzbuch verhandelt, der seit 2015 die „geschäftsmäßige“ Sterbehilfe unter Strafe stellt. Für mich war es das erste Mal, dass ich an …


Antrag

Sicherung einer patientennahen und bedarfsgerechten Arzneimittelversorgung durch Apotheken

Der in der vergangenen Woche, am 09. April 2019, von der Fraktion beschlossene Antrag zur „Sicherung einer patientennahen und bedarfsgerechten Arzneimittelversorgung durch Apotheken“, kann HIER abgerufen werden. Hierzu Kordula Schulz-Asche: „Mit dem Antrag bekennen wir uns zur Apothekenversorgung vor Ort – heute und in Zukunft. Es leuchtet überhaupt nicht ein, warum Krankenkassen großen wie kleinen …


Pressemitteilung

Pflegekräfte müssen bessere Arbeitsbedingungen vorfinden!

Zur aktuellen Debatte über Arbeitsbedingungen in der Pflege erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Situation in der Pflege schreit nach Verbesserungen. Wenn wir dem Pflegenotstand wirksam entgegentreten und mehr Menschen für die Arbeit in der Pflege neu- oder zurückgewinnen wollen, müssen Pflegekräfte bessere Arbeitsbedingungen vorfinden. Der Forderung nach einer gesteigerten Attraktivität des Pflegeberufes schließt sich die Frage der Finanzierung …


Pressemitteilung

Statement zur Impfpflicht für Kinder

  Zur Debatte um eine bundesweite Impfpflicht für Kinder gegen Masern erklärt Kordula Schulz-Asche, Mitglied im Gesundheitsausschuss: „Masern sind gefährlich. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten sich unbedingt impfen lassen. Schon heute beträgt die Impfquote bei Kindern über 97 Prozent bei der ersten Masernimpfung, auch bei der zweiten sind wir mit 92 Prozent zumindest auf einem guten …