Focus und Pharmazeutische Zeitung zu Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion

Focus und Pharmazeutische Zeitung berichten über die Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der GRÜNEN-Bundestagsfraktion:

»Der bis zum Ende des 21. Jahrhunderts zu erwartende Anstieg von Hitzewellen könne zu einem häufigeren Auftreten von gesundheitlichen Beschwerden führen. […] Die Grünen-Abgeordneten Annalena Baerbock und Kordula Schulz-Asche forderten als Konsequenzen unter anderem eine stärker auf die Klimarisiken bezogene Gesundheitsforschung sowie eine stärkere Aufklärung von Risikogruppen. Die Prognosen zeigten zudem, wie wichtig ein Erfolg der UN-Klimakonferenz in Paris sei. Im Dezember soll hier ein Weltklimavertrag vereinbart werden.«

Verwandte Artikel