Beteiligung an der Finanzierung der WHO in den Jahren 2017 und 2018

Zur Drucksache 18/12877


In welcher Höhe beteiligt sich die Bundesregierung an der Finanzierung der WHO im Jahr 2017 und 2018 (bitte Zusagen für beteiligte Ministerien einzeln aufführen)?

Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz vom 21. Juni 2017

Die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzt sich aus Regulärhaushalt und freiwilligen Beiträgen zusammen. Viele finanzielle Bedarfe der WHO sind schwer planbar und werden erst im Laufe des Jahres und zum Teil sehr kurzfristig offenkundig. Dies liegt nicht zuletzt am Einsatz der WHO bei Gesundheitskrisen und im humanitären Bereich. Die Bundesregierung beteiligt sich an der Finanzierung der WHO im Jahr 2017 nach derzeitigem Stand mit insgesamt rund 108,9 Mio. Euro. Hiervon stammen ca. 63,1 Mio. Euro vom Bundesministerium für Gesundheit, ca. 25,4 Mio. Euro vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ca. 17 Mio. Euro vom Auswärtigen Amt und ca. 3,4 Mio. Euro vorn Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Hierbei handelt es sich um Soll-Zahlen, Abweichungen können sich durch Wechselkursschwankungen ergeben. Der Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2018 wird zurzeit innerhalb der Bundesregierung abgestimmt, so dass zum jetzigen Zeitpunkt keine belastbaren Aussagen zum voraussichtlichen Gesamtvolumen der Finanzierung der WHO durch Mittel der Bundesregierung für das Jahr 2018 getätigt werden können.

Verwandte Artikel