Forderung des VdK für Pflegegeld für pflegende Angehörige

Zur Forderung des VdK zur Einführung eines Pflegegelds für pflegende Angehörige, erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik:

„Selbstverständlich brauchen Pflegende Angehörige mehr Hilfe, aber nicht mit der Gießkanne. Wir fordern mehr Unterstützung, vor allem mit unserem Modell der PflegezeitPlus, indem wir die Vereinbarkeit von Familie und Pflege fördern und nicht den Ausstieg aus dem Beruf. Dazu kommt, dass Angehörige in der Regel Laien sind, die professioneller Unterstützung bedürfen. Die Erhöhung des Pflegegelds ist richtig, muss aber in Relation zu den Gehältern in der Pflege bleiben. Denn pflegen kann nicht automatisch jeder.“

Weitere Informationen zur PflegezeitPlus sind hier abrufbar.

Verwandte Artikel