Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflegepolitik

Sprecherin für Altenpolitik

Politik mit Herz und Verstand.

Pressemitteilung

Flächendeckender Tarifvertrag in der Altenpflege

Zur Forderung von Gesundheitsminister Spahn, eine flächendeckende Tarifbindung für Pflegeberufe durchzusetzen, erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik: „Dass sich Gesundheitsminister Spahn für einen flächendeckenden Tarifvertrag in der Altenpflege einsetzt, ist zu begrüßen, allerdings stellen die von ihm in Aussicht gestellten 2.500 Euro brutto pro Monat wohl kaum einen Anreiz dar, mehr Menschen für diesen …


Pressemitteilung

Forderung des VdK für Pflegegeld für pflegende Angehörige

Zur Forderung des VdK zur Einführung eines Pflegegelds für pflegende Angehörige, erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik: „Selbstverständlich brauchen Pflegende Angehörige mehr Hilfe, aber nicht mit der Gießkanne. Wir fordern mehr Unterstützung, vor allem mit unserem Modell der PflegezeitPlus, indem wir die Vereinbarkeit von Familie und Pflege fördern und nicht den Ausstieg aus dem …


Pressemitteilung

Bundesweit große Unterschiede beim Eigenanteil in Pflegeheimen

Zu den bundesweit großen Unterschieden beim Eigenanteil in Pflegeheimen, welche durch eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke deutlich wurden, erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik: „Die zum Teil extrem hohen Eigenanteile der Pflegebedürftigen treiben die Menschen in die Altersarmut. Auch Angehörige und die Kommunen leiden unter diesen Lasten. Deshalb brauchen wir eine Umwandlung der …


Pressemitteilung

Auftakt der „Konzertierten Aktion Pflege“

Zum heutigen Auftakt der „Konzertierten Aktion Pflege“ der Ministerien für Gesundheit, Familie und Arbeit, erklärt Kordula Schulz-Asche: „Drei Mitglieder dieser Regierung versprechen mit großem Tamtam, ihre Arbeit machen zu wollen und setzen dann eine Kommission ein, die erst noch ein Jahr über mögliche Maßnahmen sprechen will. Dabei hat nicht nur der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas …


Pressemitteilung

Altenpflege bleibt Ausbildungsberuf zweiter Klasse

Zur heute vom Bundeskabinett verabschiedeten Reform der Pflegeausbildung erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik: Die Chance, durch die Ausbildungsreform die verschiedenen Pflegeberufe auf Augenhöhe miteinander zu verknüpfen, wird aufgegeben. Die Altenpflegeausbildung soll eigenständig neben der Generalistik organisiert werden. Die Verbindung zu wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Ausbildung fehlt jedoch. So bleibt Altenpflege ein Ausbildungsberuf zweiter Klasse. Die …


Pressemitteilung

Statement zur dimap-Umfrage zu Pflege

Zur aktuellen dimap-Umfrage zum Thema Pflege erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik: „Wir brauchen dringendst mehr Fachkräfte, bessere Bezahlung, bessere Arbeitsbedingungen, attraktive Einsatzfelder, Qualitätsstandards sowie mehr Unterstützung für pflegende Angehörige. Das alles gibt es nicht für lau. Die Umfrage von Infratest dimap macht diesen enormen politischen Handlungsbedarf in der Pflege ein weiteres Mal deutlich. Deswegen begrüße ich …


Pressemitteilung

Kommentar des Sofortprogramms zur Kranken- und Altenpflege der Bundesregierung

Mein Kommentar zum heute vorgestellten Eckpunktepapier „Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege“ des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn: „Das heute von Jens Spahn vorgestellte Sofortprogramm zur Entlastung der Personalsituation in der Kranken- und Altenpflege enthält überwiegend Maßnahmen die höchstens mittel-, eher langfristig ihre Wirkung entfalten können. Kurzfristig sollen zusätzliche 13.000 Stellen in der Altenpflege geschaffen werden. Es ist löblich, …


Pressemitteilung

Union verspricht Apotheken das Blaue vom Himmel

Zur heute von Michael Hennrich vorgeschlagenen Alternative zu dem von der Union bisher geforderten Rx-Versandverbot in der Arzneimittelversorgung, erklärt Kordula Schulz-Asche: „Michael Hennrich erkennt im heutigen Interview der Deutschen Apothekerzeitung völlig zu Recht, dass die aktuelle Situation untragbar ist: Seit eineinhalb Jahren passiert im Apothekenbereich nichts, weil sich die Union mit dem Versuch eines Verbots …