Pressespiegel

Hessenschau: Frauen haben ein Informationsrecht – auch zum Thema Schwangerschaftsabbrüche

Am Dienstag, den 12.12.2017, fand vor dem Reichstagsgebäude die Übergabe der über 140.000 Unterschriften für die Streichung von §219a. Frauen haben ein Informationsrecht – auch zum Thema Schwangerschaftsabbrüche. >>> Hier der Bericht der Hessenschau zur Aktion.    


Pressespiegel

neues deutschland: Drei Millionen Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen

Die absolute Zahl der beschnittenen Frauen steigt weiter. In Deutschland sind davon etwa 5.000 Mädchen bedroht. Die Grüne Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche fordert: „Auch in Deutschland müssen langfristig finanzierte Angebote geschaffen werden, um den Betroffenen eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung zu ermöglichen.“ Mehr …


Pressespiegel

Deutsche Welle: Grünen-Politikerin: „Menschenrechts-verletzungen sofort einstellen“

Die Deutsche Welle hat Kordula Schulz-Asche zum Antrag der Grünen Bundestagsfraktion »Gewalt in Burundi stoppen – Weitere massive Menschenrechtsverletzungen verhindern« interviewt. Mehr …


Pressespiegel

DW Online: Deutsche Mitverantwortung für den Genozid in Ruanda?

Deutsche Oppositionspolitiker wollen die Rolle Deutschlands beim Völkermord in Ruanda untersuchen lassen. Deutschland habe die Grauen nicht wahrhaben wollen und deshalb nicht gehandelt, so der Vorwurf. „Bislang habe sich Deutschland der Aufarbeitung dieses Kapitels nicht besonders engagiert zugewandt“, sagt die Grünen-Abgeordnete Kordula Schulz-Asche (…) Mehr …


Pressespiegel

Hilflos und mit vielen Fragen – Völkermord in Ruanda

Die Tagesschau berichtet über den Völkermord in Ruanda: „Welche Rolle Deutschland als Teil der internationalen Gemeinschaft in Ruanda spielte, beschäftigte alle Redner in einer sehr persönlichen Bundestagsdebatte. Grünen-Politikerin Kordula Schulz-Asche etwa hat als Entwicklungshelferin in Ruanda gearbeitet: Der Völkermord lasse sie hilflos und mit vielen Fragen zurück, sagte sie.“


Pressespiegel

Deutsche Welle: Gedenken an den Völkermord in Ruanda

Zwanzig Jahre nach dem Beginn des Völkermords in Ruanda hat der Deutsche Bundestag der Opfer gedacht. >>> Zum Bericht der Deutschen Welle. 


Pressespiegel

PHOENIX im Gespräch – Zum Völkermord in Ruanda im Jahr 1994

04.04.2014: Dokumentationskanal PHOENIX – Erhard Scherfer im Gespräch mit Kordula Schulz-Asche (Bündnis 90/Die Grünen) und Dagmar Wöhrl (CSU) zum Völkermord in Ruanda im Jahr 1994