Pressespiegel

Handelsblatt: ,,Gegen den Mangel an Schutzausrüstung: Grüne fordern Aufbau einer Pandemiewirtschaft“

Das Handelsblatt berichtet über die Forderung von Bündnis 90 DIE GRÜNEN nach dem Aufbau einer ,,Pandemiewirtschaft“, um im Kampf gegen das Coronavirus dem Mangel an Schutzausrüstung entgegenzuwirken. Die Partei fordert in diesem Zuge etwa den Einsatz einer ,,Task-Force für Koordination von Produktion und Beschaffung von Gütern wie Masken, Schutzkleidung und Beatmungsgeräten.“ Lesen Sie <<hier>> den …


Pressespiegel

taz: ,,Maßnahmen gegen Coronavirus: Zügige Forschung gefordert“

Die taz berichtet in ihrem Artikel über die Reaktionen aus der Opposition auf die Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums und des Bundesforschungsministeriums, im Kampf gegen das Coronavirus ,,[…]keine eigene Begleitforschung zu den so genannten nicht-pharmakologischen Interventionen betreiben bzw. beauftragen zu wollen.“ Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche erklärt dazu nach taz: „Wir fordern eine gründliche Untersuchung auch der nun …


Pressespiegel

stern:,,Verwirrende Zahlen und zu späte Warnungen? Das Robert Koch-Institut gerät in die Kritik“

Der ,,stern“ berichtet über zunehmende Kritik gegenüber des Robert Koch Instituts (RKI), welche in Bezug auf den Umgang mit dem Coronavirus – wie etwa die Meldung neuer Infektionen oder Warnungen im Bezug auf die Gefahr der Krankheit – erstarke. Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche verweist nach Berichten des Magazins darauf, dass das RKI ,,[…] dem Gesundheitsministerium …


Pressespiegel

ZEIT Online: ,,Corona-Krise: Notstand für ein Jahr – zunächst“

Wie ZEIT Online berichtet, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Kritik aus der Opposition Änderungen bei seinem Entwurf zur Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes vorgenommen. Eine essenzielle Änderung stellt dem Artikel nach etwa dar, dass eine ,, epidemische Lage nationaler Tragweite“, bei welcher das neue Gesetz greifen würde vom Parlament und nicht von der Bundesregierung festgestellt werde. Ebenfalls …


Pressespiegel

Ärztezeitung: ,,Wie Software im Heim den Alltag erleichtert“

Die Ärztezeitung berichtet am 10.03.2020 von einem Einrichtungsbesuch von Kordula Schulz-Asche in Berlin-Rudow. Sie wird zitiert: „In der Pflege ist für Digitalisierung noch viel Luft nach oben.“ Und deshalb treten die Grünen im politischen Wettberb aktuell mitmdem Ansatz „Menschliche Pflege in einer digitalen Welt“ an. Der ist nicht umsonst zu haben. Die Partei fordert Investitionen …


Pressespiegel

RND: ,,Coronavirus in Italien: Was bedeutet das für Deutschland?“

Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche fordert mit Blick auf das mittlerweile in Italien angekommene Coronavirus einen gemeinsamen und solidarischen Kampf gegen die Krankheit. Dazu sollen laut Schulz-Asche Gesundheitsdienste vor Ort personell und finanziell besser ausgerüstet werden. Zudem müssten die einzelnen EU-Mitgliedstaaten einheitliche Verfahren zum Umgang mit Verdachtsfällen schaffen, womit mehr als mit einer Schließung der Grenzen …


Pressespiegel

Handelsblatt: Grüne fordern Digitalstrategie für die Pflege – „Roboter dürfen keine Menschen ersetzen“

In ihrem jüngst vorgestellten Positionspapier zur Digitalisierung in der Pflege (welches Sie <<hier>> vollständig nachlesen können) fordern die Grünen Investitionen in neue Technologien. Dafür sollen etwa auch Bund und Länder einen Digitalpakt für die Digitalisierung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen schließen. Gleichwohl müssten dabei klare ethische Richtlinien berücksichtigt werden. Den ganzen Artikel zum Nachlesen gibt es …


Pressespiegel

Ärzteblatt: ,,Stimmung in der Pflegebranche leicht verbessert“

Trotz leicht verbesserter Stimmung in der Pflegebranche bleiben viele Punkte offen, welche die Gemüter erhitzen. Insbesondere gesetzliche Reformen werden häufig als Verschlechterung des Pflegealltags empfunden. Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche fordert deswegen schnelle und Präzise Maßnahmen, um den Pflegeberuf in seiner Attraktivität aufzuwerten und die Pflegeversicherung finanziell gut aufzustellen. Lesen Sie <<hier>> den ganzen Artikel