Pressemitteilung

DAK-Pflegereport 2018 fordert Reform der Pflegeversicherung

Zu den Ergebnissen des Pflegereport 2018 der DAK Gesundheit erklärt Kordula Schulz-Asche:

Der Pflegereport 2018 der DAK Gesundheit zeigt, dass die Bundesregierung in der Pflegepolitik einen Gang hochschalten muss, um eine gute Pflegeversorgung in Deutschland endlich flächendeckend zu gewährleisten und die nach wie vor starken regionalen Unterschiede abzubauen. Pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen benötigen eine wohnortnahe Versorgungsinfrastruktur, die Angebote lokaler Institutionen bündelt. Pflege und soziale Teilhabe gehen Hand in Hand.

Deshalb müssen die Steuerungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der Kommunen ausgebaut und diese darin unterstützt werden, ihr oft nicht ausgeschöpftes Beteiligungspotential zu nutzen. Außerdem sollte die Bundesregierung prüfen, welche Aufgaben der Pflegeversicherung Teile der Daseinsvorsorge sind und aus Steuermitteln zu finanzieren sind. Und wir brauchen eine solide, gerechtere Finanzierung der Pflege. Steigende Pflegekosten in unserer älter werdenden Gesellschaft sollten durch eine Pflege-Bürgerversicherung auf breitere Schultern verteilt werden.