Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflegepolitik

Sprecherin für Altenpolitik

Politik mit Herz und Verstand.

Pressespiegel

Frankfurter Rundschau: Kassenpatienten warten 27 Tage länger

In Hessen herrscht eine Zwei-Klassen-Medizin. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der hessischen Grünen. Auffällig ist das Gefälle zwischen den einzelnen Landesteilen. Mehr…


Pressespiegel

Hessenschau: Arzttermin in drei Monaten? Armer Kassenpatient!

Kassenpatienten warten in Hessen durchschnittlich rund einen Monat länger auf einen Facharzttermin als Privatpatienten. Das hat eine neue Erhebung im Auftrag der Grünen ergeben. Ärzte geben die Kritik weiter. Ihr Browser kann dieses Video nicht wiedergeben. Dieser Film zeigt eine Demonstration des video-Elements. Sie können ihn unter http://www.hr.gl-systemhaus.de/video/hs/2016_06/160603193810_hs_kasse.mp4 abrufen.


Pressespiegel

Das Parlament: Hilfe für Helfer im Ehrenamt

Die ehrenamtliche Arbeit in der Flüchtlingshilfe soll nach dem Willen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stärker unterstützt werden. Es müsse eine langfristige und unbürokratische Förderung etabliert werden, damit „sich die Lust am Engagement nicht in Frust verwandelt“, sagte Kordula Schulz-Asche (Grüne). Mehr…


Pressespiegel

Panorama: Bundestag: Weiter Diskussion um Anwendungsbeobachtungen

Das „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ wurde im Bundestag verabschiedet. Kordula Schulz-Asche, arzneimittelpolitische Sprecherin der Grünen, kritisiert, dass man es beim Antikorruptionsgesetz versäumt habe, die Anwendungsbeobachtungen klar zu regeln. Mehr…


Pressespiegel

Profil Grün: Wild Tanzen

Porträt: Gerechtigkeit ist ihre Triebfeder, zwölf Jahre in Afrika haben die Gesundheitspolitikerin Kordula Schulz-Asche geprägt. (PDF)  


Pressespiegel

Bad Vilbeler Neue Presse: Auch die Helfer brauchen Hilfe

Die Bad Vilbeler Neue Presse berichtet über eine Diskussionsveranstaltung der Bad Vilbeler Grünen zum Thema „Ehrenamt aufwerten“. Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche findet dabei Hauptamtliche „vor Ort zur Betreuung der Ehrenamtlichen sinnvoll, da die neuen Formen des Engagements mit bestehenden Strukturen in Berührung kommen.“ Mehr …


Pressespiegel

Deutschlandfunk: Drückt sich der Staat vor der Verantwortung?

Der Deutschlandfunk diskutiert, ob es genügend Anreize für Arbeitgeber gäbe, Beschäftigte für ehrenamtliches Engagement freizustellen und, ob sich der Staat vor seiner Verantwortung drücke. Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Bürgerschaftlichen Engagement der Grünen Bundestagsfraktion, kommentiert: „Dieses Engagement kann und darf jedoch nicht dazu führen, dass Freiwillige auf Dauer Aufgaben übernehmen, die originär staatliche Aufgaben sind. Daher …


Pressespiegel

neues deutschland: Drei Millionen Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen

Die absolute Zahl der beschnittenen Frauen steigt weiter. In Deutschland sind davon etwa 5.000 Mädchen bedroht. Die Grüne Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche fordert: „Auch in Deutschland müssen langfristig finanzierte Angebote geschaffen werden, um den Betroffenen eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung zu ermöglichen.“ Mehr …