Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflegepolitik

Sprecherin für Altenpolitik

Politik mit Herz und Verstand.

Pressespiegel

Deutschlandfunk: „Impf-Problem lösen, doch wie?“

In dem Deutschlandfunk-Interview „Impf-Problem lösen, doch wie?“ nach der Veröffentlichung des Barmer-Arzneimittelreports 2019 hat die Grünen-Politikerin Schulz-Asche mehr Aufklärung in der Bevölkerung gefordert. Ziel müsse es sein, die Impfquoten in allen Altersgruppen zu erhöhen, sagte Schulz-Asche im Deutschlandfunk. Sie verwies darauf, dass es regional starke Unterschiede gebe. Daher müssten die öffentlichen Gesundheitsdienste gestärkt und auch die Digitalisierung …


Pressespiegel

tagesschau.de: „Alarm bei den Krankenkassen“

Auf tagesschau.de wird Kordula Schulz-Asche in dem Beitrag zum Kontrastmittel-Skandal „Alarm bei den Krankenkassen“ vom 08.08.2019 zitiert: Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Kordula Schulz-Asche, sagt, dass sie immer mehr Briefe von Bürgern erreichten, die sich fragten, ob dieser Einsatz von Kontrastmitteln negative Folgen haben könnte. „Von daher ist es durchaus verwunderlich, dass die …


Pressespiegel

Ärztezeitung online: ,,Präventionsgesetz: Warum der Jahrestag kaum Jubel auslöst“

Im Sommer 2015 trat das Präventionsgesetz nach drei zuvor misslungenen Versuchen in Kraft. Bereits in dieser Zeit wurde Unmut gegenüber des Entwurfs laut. So kritisierte etwa die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche das Präventionsgesetz als ,,Zeigefingerpolitik“. Und auch heute geht die Kritik nicht zurück. Lesen Sie dazu alles Weitere <<hier>>


Pressespiegel

Hamburger Abendblatt: ,,Iberogast: Berichte über Todesfall ein Problem für Bayer“

Das Hamburger Abendblatt berichtet im Bezug auf einen Todesfall im Jahr 2018, welcher auf die Einnahme des Medikaments Iberogast zurückgeführt werden kann, von womöglichen Ermittlungen gegen den Konzern ,,Bayer“ durch die Staatsanwaltschaft Köln. Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche hatte sich im September 2018 erschrocken über den Vorfall gezeigt: ,, Der Streit um Iberogast endet im schlimmstmöglichen Szenario: …


Pressespiegel

Focus Online: „Eigenanteil soll gedeckelt werden“

Das Medium Focus Online zitiert Kordula Schulz-Asche, die Pflegekosten belasteten die pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörige finanziell, psychisch und physisch. Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen haben dagegen das Konzept der doppelten Pflegegarantie vorgelegt. Den ganzen Artikel lesen Sie <<hier>>.


Pressespiegel

Hannoversche Allgemeine: ,,Grüne wollen Eigenanteil in der Pflege deckeln und dreimonatige bezahlte Freistellung für Angehörige“

Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche kritisiert gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen die Eigenanteile pflegebedürftiger Menschen, welche diese zunehmend an ihre Grenzen treibe. Dieser Entwicklung wollen die Grünen im Bundestag mittels der doppelten Pflegegarantie entgegenwirken. Demnach setzen sich die Grünen unter anderem dafür ein, die Eigenanteile der pflegebedürftigen Menschen zu deckeln. Den ganzen Artikel lesen Sie <<hier>>


Pressespiegel

Ärzteblatt: Deutsche sehr besorgt über Qualität in der Pflege

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet über eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ). Befragt wurden 1.010 Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 69 Jahren. Danach seien nur rund 45 Prozent der Deutschen mit den Leistungen des Personals in Pflegeeinrichtungen zufrieden, 71 Prozent sehen den Grund dafür im Personal­mangel. Die Mehrheit …


Pressespiegel

Medical Tribune: Krankenkassen sind empört über Eingriffe in die Selbstverwaltung

In seinem Artikel thematisiert der Medical Tribune den Unmut von Krankenkassen und Politiker*innen über Einschnitte in der Selbstverwaltung, welche im Terminservice – und Versorgungsgesetz verankert wurden. Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche ruft dazu auf über vorhandene Probleme zu sprechen und Patienten sowie den Pflegebereich stärker im G-BA zu verankern.   <<Hier>> geht es zum ganzen Artikel.