Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik

Berichterstatterin für Infektionsschutz

Politik mit Herz und Verstand.

Pressespiegel

Spiegel:,, Pflegebonus in der Corona-Krise: Und wer soll das bezahlen?“

Wie der Spiegel berichtet, sollen Pflegekräfte in der Altenpflege einen Bonus in Höhe von bis zu 1500 Euro ausgezahlt bekommen. Diskussionen gibt es jedoch um die geplante Finanzierung dieser Summe, welche dem Bericht nach zu zwei Dritteln von den Pflegekassen und zu einem Drittel von Ländern und Arbeitgebern bezahlt werden soll. Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche kritisiert …


Statement

Statement: Klein-Schmeink und Schulz-Asche zum Bevölkerungsschutzgesetz

Zum Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zum Schutz der Bevölkerung erklären Maria Klein-Schmeink, Sprecherin für Gesundheitspolitik, und Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik: „Spahns Gesetzentwurf schießt weit über das Ziel hinaus und weist zugleich empfindliche Lücken auf. Er will noch mehr Kompetenzen, um Rechtsverordnungen am Bundestag vorbei erlassen zu können. Die pandemische Krise darf keine demokratische Krise werden. Deshalb werden …


Pressespiegel

FAZ: ,,Wenn Altenpfleger in Mülltüten arbeiten müssen“

Laut FAZ betreuen Pflegedienste mehr als 800.000 Menschen in Deutschland. Die würden sie gerne vor Infektionen mit dem Virus schützen. Doch nach wie vor mangle es an Schutzkleidung. Dazu komme die Sorge vor finanziellen Einbußen. Lesen Sie <<hier>> den ganzen Artikel


Pressemitteilung

Prämie und höhere Löhne für die Pflege – Bundesregierung muss in die Gänge kommen

Zu den Äußerungen zu Prämien und höheren Löhnen in der Altenpflege von den Ministern Heil und Spahn erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Bundesregierung kann das Pflegepersonal nicht länger hinhalten. Die Krise ist zwar noch nicht überstanden, aber die Chancen stehen gut, dass sie vorbei ist, bis sich die Minister Heil und Spahn ausgemärt haben. Die Prämie sollte zudem berufsgruppen- und sektorenübergreifend …


Pressemitteilung

Prämie jetzt, Löhne hoch – aber nicht auf Kosten der Pflegebedürftigen

Zu Forderungen nach höheren Gehältern in der Pflege erklärt Kordula Schulz-Asche: „Pflegefachkräfte zeigen in der aktuellen Situation, dass sie Leistungsträger unserer Gesellschaft sind. Wir sollten aufpassen, dass die Diskussion um Prämien, Boni und Zulagen nicht ins Leere läuft. Nach der Diskussion müssen wir endlich in die Umsetzung kommen. Wir fordern eine Prämie in Höhe von 1.500 …


Autorenpapier

Autorinnenpapier: Ältere Menschen und Pflege in Zeiten der Corona-Krise| Solidarität und Verantwortung

Autorinnenpapier, 15.04.2020 Selbstbestimmung und Gesundheitsschutz in Einklang bringen Die Corona-Pandemie trifft ältere Menschen besonders hart. Im Alter steigt das Risiko für Grunderkrankungen und damit auch die Gefahr, einen schweren Verlauf von Covid-19 zu erleiden oder sogar daran zu sterben. Der Anteil älterer Menschen unter den Todesopfern ist hoch und die schweren Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen in …


Autorenpapier

Autor*innenpapier: COVID-19 bekämpfen – Gesundheitsforschung nachhaltig stärken

Wissenschaft ist systemrelevant – das zeigt die weltweite Verbreitung und Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dramatische Weise. Während unzählige Menschen Kranke versorgen, die Ausbreitung des Virus verlangsamen und unsere grundlegende Versorgung sicherstellen, arbeiten auch Forscher*innen unter Hochdruck daran, Wege aus der Krise zu finden. Indem wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus jetzt verlangsamen, entlasten wir …


Aufruf

Aufruf: 132 Grüne Abgeordnete appellieren an die Bundesregierung: Corona fordert uns auf, Europas Versprechen auf Solidarität einzulösen!

In der Europäischen Union haben sich Staaten zusammengeschlossen, um miteinander die großen Herausforderungen der Menschheit besser gestalten zu können. Die Corona-Krise trifft uns in einem uns bisher unbekannten Ausmaß und wir erleben, dass sich globale Zusammenhänge massiv verändern. Nicht nur die Rollenverteilung von Staaten, beispielsweise der USA und China, verschieben sich, sondern auch Lieferketten und …