Pressemitteilung

Petition zum Rx-Versandhandel heute im Petitionsausschuss beraten

Zur Beratung der Petition des Petenten Benedikt Bühler zum Versandhandelsverbot verschreibungspflichtiger Arzneimittel erklärt Kordula Schulz-Asche:

„Ich finde es toll, dass Herr Bühler sich als junger Mensch mit voller Überzeugung für die Sache engagiert und wir seine Petition heute im Ausschuss beraten konnten.
Auch teile ich die Zukunfts-Bedenken der Apothekerschaft, es gilt, die Weichen für den zukünftigen Apothekerberuf und eine flächendeckende Versorgung neu auszurichten.
Ein Verbot des Rx-Versandhandels steht für mich aber nicht im Mittelpunkt dieser Weichenstellung.
Die Präsenzapotheke wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Apothekerinnen und Apotheker müssen daher gezielt für ihre heilberuflichen Kompetenzen und die Versorgung vor Ort entlohnt werden. Wir haben dazu bereits einen Antrag in den Bundestag eingebracht. Neben konkreten Maßnahmen, welche die Präsenzapotheken tatsächlich stärken, brauchen wir endlich eine bessere Zusammenarbeit aller Heilberufe. Jetzt gilt es, die Weichen zu stellen, damit unser aller Motto lauten kann: Volle Kraft voraus für ein erfolgreiches Gesundheitssystem!“

Mehr zum Antrag der grünen Bundestagsfraktion finden Sie hier.