Pressespiegel

NOZ: Grüne fürchten „Katastrophe“ und fordern Nachbesserungen an Spahn-Gesetz

Die Medienberichte häufen sich, wonach bundesweit Pflegedienste nicht nur Anfragen pflegebedürftiger Menschen ablehnen, sondern sich mitunter aus bestehenden Versorgungssituationen zurückziehen, da ihnen das Pflegepersonal fehlt, um eine adäquate Pflegeversorgung sicherstellen zu können. Die Folgen für die pflegebedürftigen Menschen sind weitreichend. Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet am 20.02.2019: „‚Die Krankenkassen entziehen sich der Refinanzierung von Tariflöhnen‘, …


Pressespiegel

Häusliche Pflege: Krankenkassen verstecken sich hinter komplizierten Vergütungsstrukturen

Die Medienberichte häufen sich, wonach bundesweit Pflegedienste nicht nur Anfragen pflegebedürftiger Menschen ablehnen, sondern sich mitunter aus bestehenden Versorgungssituationen zurückziehen, da ihnen das Pflegepersonal fehlt, um eine adäquate Pflegeversorgung sicherstellen zu können. Die Folgen für die pflegebedürftigen Menschen sind weitreichend. Das Fachmedium „Häusliche Pflege“ zitiert Kordula Schulz-Asche am 19.02.2019: „Die Bundesregierung meint, mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz …


Pressemitteilung

Tariflohn in der häuslichen Pflege darf kein frommer Wunsch bleiben!

Zur Tarifvergütung in der häuslichen Krankenpflege erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Bundesregierung meint, mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz die tarifliche Bezahlung in der häuslichen Krankenpflege ermöglicht zu haben. Die Realität ist eine andere, wenn Krankenkassen sich weigern, Pflegediensten einen Tariflohn von Pflegefachkräften zu bezahlen. Die Krankenkassen nutzen die komplizierten Vergütungsstrukturen in der häuslichen Krankenpflege aus, um sich hintereinander zu verstecken. …


Pressemitteilung

Konzertierte Aktion Pflege: Keine Lösungen am Sankt-Nimmerleins-Tag!

Zu den ersten Ergebnissen der sogenannten Konzertierten Aktion Pflege erklärt Kordula Schulz-Asche: „Wir begrüßen es, dass sich verschiedene Akteure der Pflegebranche im Rahmen der sogenannten „Konzertierten Aktion Pflege“ um Lösungen gegen den Pflegenotstand bemühen. Wir müssen mehr Menschen neu oder wieder für die Arbeit in der Pflege gewinnen, um so eine gute Pflege für die nächsten …


Pressespiegel

Tagesspiegel: Damit Pflegebedürftigkeit nicht zum Armutsrisiko wird

Am 22. Januar 2019 präsentierte der Bundesverband der Verbraucherzentralen eine repräsentative Umfrage, wonach sich 89 Prozent der Bürger einen Steuerzuschuss zur Pflegeversicherung wünschten. In diesem Zusammenhang zitiert der Tagesspiegel vom selben Tag Kordula Schulz-Asche, die Umfrageergebnisse seien „ein blauer Brief für den Gesundheitsminister, der ängstlich am Beitragssatz herumdoktert, statt die Pflegeversicherung zukunftsfest zu machen“. Nur eine …


Pressemitteilung

Pflege-Bürgerversicherung und Steuerzuschuss sind Fundament guter Pflegeversorgung

Zu den Ergebnissen der Umfrage der Verbraucherzentrale zur Pflegeversicherung erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Umfrageergebnisse sind ein blauer Brief für den Gesundheitsminister, der ängstlich am Beitragssatz herumdoktert, statt die Pflegeversicherung zukunftsfest zu machen. Nur eine Pflege-Bürgerversicherung, bei der alle Einkommensarten aller Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden, sichert eine gute Pflege und verteilt die Kosten nachhaltig, solide und gerecht. …


Pressemitteilung

Gute Pflege braucht eine gute Finanzierung!

Zum Care-Klima-Index und zur Bertelsmann-Studie zur Finanzentwicklung der Pflegeversicherung erklärt Kordula Schulz-Asche: „Wenn nach dem Care-Klima-Index 6 von 10 Befragten die Arbeitsbedingungen für ’schlecht‘ halten, sind das 6 zu viel. Die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften müssen dringend verbessert werden, um eine massenhaften Abwanderung zu verhindern. Auch braucht es eine höhere Vergütung, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf …


Pressemitteilung

Die Zeit ist reif für eine Bundespflegekammer!

Zum positiven Befragungsergebnis zur Pflegekammer in NRW und zu einer Bundespflegekammer erklärt Kordula Schulz-Asche: „Die Pflegekräfte in NRW haben – wie bereits zuvor in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg – mit einer überwältigenden Mehrheit für die Errichtung einer Landespflegekammer gestimmt. In Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen sind Pflegekammern bereits als pflegerische Interessenvertretung aktiv. Nun ist die Zeit …